13 Tage Kenia Safari Rundreise (Privat) durch 8 Reservate

Wo Kenia am schönsten ist

Diese privat-geführte Kenia Rundreise bringt Sie in die bekanntesten Nationalparks und Reservate, die ihr Tierreichtum weltberühmt gemacht hat. Besuchen Sie unter anderem den Tsavo Nationalpark, den Amboseli am Kilimanjaro, die Masai Mara und das Hochland von Kenia. 

Im Preis der Höhepunkte Kenias Safari enthalten sind:

  • Pirschfahrten im privaten Landcruiser ohne fremde Gäste
  • Übernachtung in Camps & Lodges
  • Vollpension
  • Parkeintrittsgebühren

Camps und Lodges während der Rundreise

Die Unterbringung während dieser Kenia Safari erfolgt in ausgewählten Camps und Lodges. Die Unterkünfte befinden sich im 4-Sterne-Bereich. Sie können eine schöne Lage, viel Komfort und eine gute Betreuung erwarten. Jede Unterkunft ist anders und wird Sie positiv überraschen.

13-tägige Kenia-Rundreise als Privat-Safari durch Tsavo Ost, Tsavo West, Amboseli, Lake Naivasha, Sweetwaters, Samburu, Lake Nakuru, Masai Mara

Diese Privat-Safari führt Sie zu allen Höhepunkten Kenias in Form einer spannenden Rundreise im Jeep inklusive Rückflug an die Küste Kenias. Sie besuchen die bedeutensten Reservate des Landes und erleben dabei, welche Vielfalt an Landschaften und Tierarten Kenia zu bieten hat. Sie erleben diese einzigartige Kenia-Rundreise als Privat-Safari und müssen sich nicht nach den Wünschen anderer Mitfahrer richten. 

13-tägige private Kenia Safari Rundreise durch 8 Reservate

Top-Merkmale dieser Kenia Safari Privat-Rundreise

  • Privat-Safari: Rundreise nur mit Ihren Bekannten/Familienmitgliedern im Jeep
  • Rückreise an die Küste ganz bequem per Flugzeug
  • alle Höhepunkte Kenias in einer Safari-Rundreise
  • enthaltene Schutzgebiete: Tsavo Ost, Tsavo West, Amboseli, Lake Naivasha,
    Sweetwaters, Samburu, Lake Nakuru, Masai Mara

Inklusive: 

  • alle Transfers
  • Rückflug Nairobi > Mombasa
  • Pirschfahrten im Landcruiser mit eigenen lizensierten Fahrern
  • alle Eintritte zu den Reservaten
  • 12 Übernachtungen mit Vollpension
  • einheimische Fahrer mit deutschen Sprachkenntnissen
  • Flying-Doctors-Versicherung

Nicht inklusive:

  • Sie zahlen zusätzlich nur: Getränke, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben.

Verlauf der privaten Kenia Safari Rundreise

1. Tag: Mombasa - Tsavo Ost

Sie werden am frühen Morgen von Ihrem Safarifahrer am Flughafen Mombasa oder aber von Ihrem Badehotel an der Südküste bzw. Nordküste Kenias abgeholt. Dann starten Sie gemeinsam in Ihre erlebnisreiche Privat-Safari. Die Kenia-Rundreise führt Sie zunächst in den Tsavo Ost. Auf dem Weg dorthin passieren Sie Mariakani in Richtung Nairobi. Nach einer kurzen Rast befahren Sie den Tsavo Ost. Der Nationalpark wird durch die Straße und Eisenbahnverbindung zwischen Mombasa und Nairobi vom westlichen Teil des Tsavo getrennt. 

Dabei sind die Charaktere beider Parks denkbar unterschiedlich. Der Tsavo Ost ist eher karg und trocken. Seine eisenhaltige rote Erde lässt auch die Tiere in Rosarot erscheinen. Besonders bekannt sind in diesem Zusammenhang die roten Elefanten, denen Sie hier sicher begegnen werden. Bis zum Mittagessen durchqueren Sie den Tsavo Ost auf der Suche nach den ersten Wildtieren. 

Dann checken Sie in die Ngutuni Lodge ein. Während einer Erholungspause in der Lodge genießen Sie den atemberaubenden Ausblick auf die Trockensavanne und das in der Nähe befindliche Wasserloch, an de sich vielleicht gerade einige Wildtiere erfrischen. 

Den Nachmittag widmen Sie wieder der Wildbeobachtung. Bei Einbruch der Dunkelheit, kehren Sie in Ihre Lodge zurück, essen zu Abend und übernachten in der Ngutuni Lodge.

2. Tag: Tsavo Ost - Tsavo West

Heute steht eine Frühpirsch ganz oben auf der Tagesordnung. Noch vor dem Frühstück erkunden Sie den Tsavo Ost bei Morgendämmerung. Nachdem die Sonne aufgegangen ist, frühstücken Sie in Ihrer Lodge und machen sich zur Abreise bereit. Ihr nächstes Ziel ist der Tsavo-West-Nationalpark zu fahren. Der grüne und höher bewachsene Bruder des Tsavo Ost bietet Tieren viele Versteckmöglichkeiten. Daher heißt es, voll konzentriert zu sein, wenn Sie auf Wildbeobachtung fahren. 

Üben Sie ein wenig auf Ihrer Fahrt entlang des Tsavo River, vorbei am Rhino Schutzgebiet, und Mzima Springs. 

Gegen Mittag erreichen Sie so das Severin Safari Safari Camp, Ihre Tsavo-West-Unterkunft. Nach dem Mittagessen legen Sie ein Päuschen ein. 

Anschließend besuchen Sie die Mzima Springs Quelle, die stündlich unbegreifliche Massen an Wasser freigibt. Hier leben Krokodile und Flusspferde, nach denen Sie Ausschau halten. 

Mit etwas Glück sehen Sie bereits heute den Kilimanjaro. Die besten Chancen dazu  haben Sie an klaren Abenden. 

Nun fahren Sie zurück ins Severin Safari Camp, genießen Ihr Abendessen und übernachten.

3. Tag: Tsavo West - Amboseli

Heute frühstücken Sie zeitig, denn es ist ratsam, zeitig aufzubrechen. Nach dem Auschecken fahren Sie über die Chyulu Hills und durch das Masai-Gebiet Richtung Amboseli. Dieser liegt am Fuße des Kilimanjaro und bei gutem Wetter sehen Sie diesen während Ihrer Fahrt immer näher kommen.

An den Shetanis Lavafeldern legen Sie einen Stopp ein und betrachten das schwarze Lavagestein, das sie über eine Fläche von 200 - 300 km² erstreckt. 

Sobald Sie den Amboseli befahren haben, werden die ersten Tiere nicht lange auf sich warten lassen. Oft tauchen Sie unvermittelt aus dem typischen, umherwirbelnden Staub vor Ihnen auf. 

Im Amboseli können Sie Elefantenherden mit über 100 Tieren treffen - das ist nur noch hier möglich! Bis zur Mittagszeit erkunden Sie die Gegend und checken anschließend in die Ol Tukai Lodge ein. 

Nach dem Mittagessen und einer sich anschließenden Erholungspause geht es erneut hinaus in den Amboseli. Ihre Nachmittagspirschfahrt dauert bis zum Eintritt der Dunkelheit. Dabei versuchen Sie, möglichst viele der rund 80 hier ansässigen Säugetierarten zu entdecken. 

Auch werden Sie zu späterer Stunde den Kilimanjaro in seiner vollen Pracht zu Gesicht bekommen - ein tolles Hintergrundmotiv für jedes Foto. 

Wieder in der Ol Tukai Lodge angekommen, genießen Sie Ihr Dinner und sitzen noch ein wenig am Lagerfeuer. Sie übernachten in der Ol Tukai Lodge.

4. Tag: Amboseli - Lake Naivasha

Auch heute brechen Sie wieder zeitig auf. Ihr Ziel ist der Lake-Naivasha-Nationalpark. Mit 1.910 m Höhe ist er der höchstgelegene See im Ostafrikanischen Graben. Dahinter erblicken Sie den Mount Longonot, einen inaktiven Vulkan. 

An den Ufern des Naivashasees erspähen Sie etliche wilde Tiere, wie z.B. Giraffen oder Antilopen beobachten. Doch vor allem kommen Vogelbeobachter hier auf ihre Kosten. Der Nationapark ist für seine über 300 Vogelarten bekannt. Dazu gehören Kormorane, Pelikane, Seeadler, aber auch Eisvögel und Marabus. 

Wenn Sie mögen, können Sie am Lake Naivasha eine Bootsfahrt hinzubuchen. Am Abend essen und übernachten Sie in der Lake Naivasha Sopa Lodge.

5. Tag: Lake Naivasha - Sweetwaters Schutzgebiet

Gleich am Morgen geht es weiter zum Sweetwaters Reservat. Dieses liegt dem auf dem Laikipia Plateau und gehört zum Ol Pejeta Conservancy. Hier können Sie auch ein Schimpansen Schutzprojekt besuchen, ein Freigehege, das durch den Uaso Nyiro River in zwei Teile unterteilt wird. 

Hier treffen Sie auf eine besondere Landschaft. Hochmoore, Buschland und Bergwald einschließlich Bambus herrschen vor. Sie werden auf Schluchten mit Bächen und Wasserfällen treffen, die die bewaldeten Hänge durchziehen. 

Auch die Tierwelt ist hier besonders. Mit etwas Glück sehen Sie Bongos, Büffel, Busch- und Wasserböcke oder auch Busch und Riesenwaldschweine. 

Beim Lunch können Sie die Schönheit der Natur genießen. Obwohl Sie sich hier am Äquator befinden, können die Temperaturen bis unter 10 Grad Celsius fallen.

Sie übernachten im Sweetwater Tented Camp (Lage direkt am Äquator).

6. und 7. Tag: Sweetwaters - Samburu

Nach einer Frühpirsch und sich anschließendem Frühstück wartet der wildeste Teil dieser privaten Kenia Safari Rundreise auf Sie - der Samburu Nationalpark

Zum Mittagessen treffen Sie in Ihrer Unterkunft, dem Ashnil Samburu Camp, ein. Ab etwa 16 Uhr unternehmen Sie eine ca. 2-stündige Pirschfahrt am Uaso Nyiro River. Sie übernachten im Ashnil Samburu Camp.

Der zweite Tag im Samburu Nationalpark steht Ihnen zu Ihrer freien Verfügung. Schließlich handelt es sich bei dieser Kenia-Rundreise um eine Privat-Safari und Sie müssen sich nicht an die Wünsche anderer Mitreisenden halten. Bitte sprechen Sie aber Ihre Vorhaben im Voraus mit Ihrem Safarifahrer ab. 

Sicher wollen Sie heute den Samburu Nationalpark ausgiebig kennenlernen. Dieser liegt in der ariden Zone Afrikas und beheimatet Tiere, die nur hier zu beobachten sind. Dazu zählt u. a. die Netzgiraffe aber auch as Grevyzebra, Beisa Spießböcke, der Somali Strauß und die Giraffenhalsantilope sind hier anzutreffen. Der Samburu beheimatet außerdem Krokodile, die bis zu 1000 kg wiegen. 

Füllen Sie den heutigen Tag Ihrer Kenia-Safari also mit viel Wildbeobachtung - denn der Samburu gehört definitiv zu den Höhepunkten Kenias

Sie übernachten wieder im Ashnil Samburu Camp.

8. und 9. Tag: Samburu - Nakuru Nationalpark

Heute verabschieden Sie sich vom Samburu und fahren zum Lake Nakuru Nationalpark. Dieser sehr natronhaltige See im Ostafrikanischen Graben ist für seine großen Flamingokolonien berühmt, die seinen Rand säumen. Schon von weitem kann man erkennen, wie sich das rosa Band um den ganzen See zieht. Morgen haben Sie noch einen vollen Tag am Lake Nakuru zur Verfügung. Nutzen Sie diesen für erlebnisreiche Pirschfahrten. Sie übernachten 2 Mal im Flamingo Hill Camp.

10. bis 12. Tag: Nakuru Nationalpark - Masai Mara

Heute steht die berühmte Masai Mara, meistbesuchtes Schutzgebiet Kenias, auf dem Programm. Diese bildet zusammen mit der Serengeti, die auf tansanischem Gebiet liegt, ein riesiges zusammenhängendes Ökosystem und ist Schauplatz der alljährlichen großen Tierwanderung von Millionen von Gnus, Zebras und Gazellen, die auf der Suche nach Nahrung nordwärts ziehen. Zu dieser Zeit ist die Masai Mara ein besonders ergiebiges Safarigebiet, doch auch außerhalb der großen Tierwanderung beeindruckt die Masai Mara durch ihren großen Tierreichtum. 

Die Grassavannen, Flüsse und Wälder bieten den Tieren eine ideale Heimat. Davon profitieren auch die Raubtiere, die hier besonders häufig anzutreffen sind und jede Safari noch spannender machen. 

In Absprache mit Ihrem Guide gestalten Sie diesen Teil der Kenia Rundreise nach Ihren privaten Vorstellungen und übernachten 3 Mal im schönen Kilima Camp.

13. Tag: Masai Mara - Nairobi - Mombasa

Nach dem Frühstück kehren Sie nach Nairobi zurück. Dies ist der letzte Tag Ihrer privaten Kenia Safari Rundreise. Sie haben berühmte und außergewöhnliche Schutzgebiete kennengelernt, unzählige Tiere beobachtet, karge, trockene Landschaften aber auch grüne, üppige Paradiese erforscht. Kurz gesagt: Sie haben Kenias Höhepunkte erlebt und Ihr Reiseland in seinen vielen Facetten kennengelernt. Nun geht es zurück an die Küste, wo Sie sicher einige Tage benötigen, um alle Eindrück Revue passieren zu lassen. Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Guide nach Nairobi (ausgestattet mit einem Lunchpaket) und Sie fliegen von hier nach Mombasa zurück. Falls Sie sich noch einige Tage im Küstenhotel an der Nord- oder Südküste gönnen, bringt Sie ein Fahrer direkt dorthin.

Preise für diese Safari bei 4 Personen:

  • 16.06.2017 - 15.07.2017 pro Person im Doppel: 3099,00 EUR
  • 16.07.2017 - 31.10.2017 pro Person im Doppel: 3299,00 EUR
  • 01.11.2017 - 15.12.2017 pro Person im Doppel: 3099,00 EUR
  • 16.12.2017 - 02.01.2018 pro Person im Doppel: 3299,00 EUR
  • 03.01.2018 - 31.03.2018 pro Person im Doppel: 3099,00 EUR
  • 01.04.2018 - 15.06.2018 pro Person im Doppel: 2899,00 EUR
  • 16.06.2018 - 15.07.2018 pro Person im Doppel: 3099,00 EUR
  • 16.07.2018 - 31.10.2018 pro Person im Doppel: 3299,00 EUR
  • 01.11.2018 - 15.12.2018 pro Person im Doppel: 3099,00 EUR
  • 16.12.2018 - 02.01.2019 pro Person im Doppel: 3299,00 EUR

Preise für diese Safari bei 2 Personen:

  • 16.06.2017 - 15.07.2017 pro Person im Doppel: 3799,00 EUR
  • 16.07.2017 - 31.10.2017 pro Person im Doppel: 3999,00 EUR
  • 01.11.2017 - 15.12.2017 pro Person im Doppel: 3799,00 EUR
  • 16.12.2017 - 02.01.2018 pro Person im Doppel: 3999,00 EUR
  • 03.01.2018 - 31.03.2018 pro Person im Doppel: 3799,00 EUR
  • 01.04.2018 - 15.06.2018 pro Person im Doppel: 3599,00 EUR
  • 16.06.2018 - 15.07.2018 pro Person im Doppel: 3799,00 EUR
  • 16.07.2018 - 31.10.2018 pro Person im Doppel: 3999,00 EUR
  • 01.11.2018 - 15.12.2018 pro Person im Doppel: 3799,00 EUR
  • 16.12.2018 - 02.01.2019 pro Person im Doppel: 3999,00 EUR
  • Kinder unter 12 Jahren: 50% Ermäßigung bei zwei Vollzahlern
  • Preis pro Person bei Belegung mit zwei Erwachsenen
  • Safari auch ab/bis Nairobi möglich
  • Einzelbelegungspreis: Fragen Sie bitte uns
  • Preise vorbehaltlich.

Sonstiges:

Wetter- und naturbedingte Änderungen der Tour sowie Änderungen der Unterkünfte ausdrücklich vorbehalten! ZWISCHENVERKAUF & ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

*Der Veranstalter dieses Angebots ist D.M. Tours & Safaris. Die dazugehörigen AGB finden Sie hier.

Kenias ganze Schönheit sehen

Genießen Sie auf dieser Kenia Rundreise die Höhepunkte von Kenia. Sie erleben die roten Elefanten von Tsavo, sehen den Kilimanjaro in der Nähe vom Amboseli Nationalpark, das tierreichste Reservat Masai Mara, das Flamingoparadies Lake Nakuru und das wilde, unberührte Kenia im Hochland von Samburu und Sweetwaters.

Höhepunkte Kenias

Die Rundreise Höhepunkte Kenias ist eine individuelle Safari, die die bekanntesten Nationalparks und Reservate zusammen vereint. Auf dieser Rundreise können Sie viel Natur, Wildnis, Abgeschiedenheit und Individualität erwarten. Diese Safari ist einzigartig und perfekt für Kenia-Entdecker. 

Unterwegs im Safari-Landcruiser

Teilnehmer der Höhepunkte Kenias Safari sind im Safari-Jeep unterwegs. Die Fahrzeuge sind für 5 Personen konzipiert, überaus komfortabel und geländefähig. Alle Gäste haben einen Fensterplatz. In den Nationalparks wird das Dach geöffnet um eine freie Sicht auf die Tiere zu haben. Nach jeder Tour werden die Jeeps gewartet und für die nächste Safari vorbereitet.