Tsavo Ost - Das Reich der roten Elefanten

Spannende Safari Tsavo

Tsavo Ost ist der flächenmäßig größte kenianische Nationalpark und Reiseziel vieler Safari-begeisterter Urlauber.

Die Tierwelt wartet

Wer Ost Tsavo erlebt hat, möchte noch mehr faszinierende Flecken dieses weiten und wilden Landes kennenlernen.

Die Tierwelt erleben

Safari Tsavo und mehr Liebe zu Land & Leute Umfassende Beratung

Der 1948 gegründete Tsavo Park wird unterteilt in den Tsavo Ost und Tsavo West Nationalpark. Er ist mit einer Gesamtfläche von fast 22.000 km² der größte Nationalpark von Kenia und liegt im Südosten des Landes. Direkt durch den Tsavo Park führt die Bahnstrecke und trennt den doppelt so großen Ostteil vom Westteil. 

Anreise

Die Anreise erfolgt von Nairobi oder Mombasa über die Hauptstraße, die die beiden Städte miteinander verbindet. Mehrere Eingangstore stehen dem Besucher zur Verfügung: Trog Manyani Tor, Voi Gate, Buchuma Tor und Sala Gate. Es ist empfehlenswerter von Mombasa anzureisen. Die Fahrtstrecke von der Küstenstadt bis zum Eingang beträgt ca. 160 km. Das entspricht gute 2 Stunden. Bei der Anreise von Nairobi muss bei ca. 330 km Entfernung mit ca. 4 bis 5 Stunden Fahrtzeit gerechnet werden.

Flora und Fauna

Das Landschaftsbild des Tsavo East wird geprägt von der roten Lateriterde, mit der sich die bekannten „Roten Elefanten des Tsavo“ einstäuben. Der Park besteht aus Gras- und Buschsavannen. Trockene, flache Ebenen werden unterbrochen von Akazienwäldern, Felsformationen sowie Flüssen. Einige Flüsse wie der Voi River und Mbololo River trocknen in Dürrezeiten aus. Das ganze Jahr über Wasser führt der Athi River und Galana River.

Der Hauptgrund für einen Besuch im Tsavo Ost Parks ist auf einer Kenia Safari die Tierwelt live zu erleben. Nahezu alle afrikanischen Wildtiere, wie Giraffen, Elefanten, Zebras, zahlreiche Gazellen- und Antilopenarten können beobachtet werden. Typisch für den Tsavo sind die mähnenlosen Löwen, die es in keinem anderen Nationalparks Afrikas gibt.

Sehenswürdigkeiten im Tsavo Ost Park

Besonders sehenswert sind die Lugard Falls, eine Reihe von Wasserfällen bzw. Stromschnellen, die nach dem britischen Hauptmann Frederick Lugard benannt wurden. Dabei rauschen Wassermassen durch Felsgestein und haben über die Zeit enge Wasserschluchten von bis zu 20 Metern Tiefe hinterlassen. Am Ende stürzt das Wasser in den Galana River, einem der größten Flüsse in Kenia und Heimat für viele Krokodile und Flusspferde.

Beste Reisezeit und Wetter

Der Tsavo Ost Nationalpark kann das ganz Jahr über bereist werden. Jedoch prägen zwei Regenzeiten das Klima Kenias. Die große Regenperiode findet statistisch gesehen von Mitte April bis Mitte Juni statt. Die kleinere Regenzeit erfolgt im November. Dauer und Intensität sind von Jahr zu Jahr unterschiedlich. In den Monaten Dezember bis März kann der Safari Reisende stabiles Wetter mit wenig Niederschlag und warmen Temperaturen erwarten. Die Monate Juli bis Oktober sind ebenfalls ideal für eine Safari. Einzelne Niederschläge nachts oder am frühen Morgen sorgen für eine grüne Landschaft.

Camps und Lodges – Übernachtung im Tsavo Ost

Für eine Reise in den Tsavo Ost sollte man mindestens eine Übernachtung einplanen. Eine große Palette an Unterkünften verschiedener Kategorie und Preisklasse bietet dem Gast reichlich Auswahl nach dem passenden Quartier. Ein Geheimtipp ist das 5-Sterne Galdessa Camp mit seiner vorzüglichen Lage am Galana River. Zur Mittelklasse gehören zum Beispiel das Satao Camp, Epiya Chapeyu Safari Camp, die Voi Safari Lodge, Ashnil Aruba Lodge und Ngutuni Safari Lodge.

Britta Lehmann

Kenia Expertin seit 2003

034298 / 140000

Kontaktformular

So klappt's mit dem Traumurlaub

Um die Vielfalt der kenianischen Flora und Fauna kennenzulernen, ist lediglich eine einfache Online Buchung erforderlich. So sichert man sich den Aufenthalt im Wunschhotel und kann sich auf einen unvergesslichen Urlaub freuen.

Größter Nationalpark

Ost Tsavo ist ein in Ostafrika gelegener Nationalpark, in dem man sich als Gast durch eine Gras- und Buschsavanne bewegt. Die Artenvielfalt im Park ist groß. Der Park beheimatet die größte Elefantenpopulation Kenias.

Vertrauen Sie dem Kenia-Experten

  • Arrangements für Besuche im Nationalpark
  • Bezahlbare Safaris für jeden
  • Umfangreiche Angebotsvielfalt