16 Tage und 15 Nächte Kenia und Tansania Safari Rundreise

Auf Endeckungstour durch Ostafrika

Kenia und Tansania bieten dem Urlauber eine breite Palette an unterschiedlichen Landschaftsformen. Legendär sind die Nationalparks Masai Mara, Serengeti und Ngorongoro Krater, u. a. Dank Bernhard Grzimek mit seinem Dokumentarfilm "Serengeti darf nicht sterben".  

Im Preis der Kenia und Tansania Safari enthalten sind:

  • Pirschfahrten im Jeep
  • Übernachtungen in ausgewählten Lodges
  • Vollpension
  • Parkeintrittsgebühren

Fahrten im Geländewagen

Unsere geführte Kenia und Tansania Safari wird in einer kleinen Gruppe mit nur 4 Gästen im Fahrzeug durchgeführt. Sie haben stets einen erfahrenen Guide an Ihrer Seite. Aufgrund der längeren Strecken legen wir Wert auf Komfort und viel Beinfreiheit.

16-tägige Safari in Kenia und Tansania: Alle Highlights Kenias und Tansanias in einer Safari 

Mit unserer 16-tägigen Kenia und Tansania Safari erleben Sie ein unvergleichliches Abenteuer in den bekanntesten und faszinierendsten Reservaten Ostafrikas. Die Safaricamps und Lodges in Kenia und Tansania, die bei dieser Safari für Sie ausgewählt wurden, befinden sich in allerbester Lage. Erleben Sie Lake Manyara, den Ngorongoro-Krater und die bekannte Serengeti in Tansania sowie die berühmte Masai Mara, Lake Naivasha, den Samburu Nationalpark, Sweetwater und den Lake Nakuru in Kenia mit dieser ausgiebigen Abenteuer-Rundreise.

16-tägige Rundreise "Kenia und Tansania Safari"

Top-Merkmale dieser Kenia und Tansania Safari

  • nur 4 Gäste pro Landcruiser - garantierter Fensterplatz und angenehme Beinfreiheit
  • Safari-Unterkünfte mit 4 bis 5 Sternen
  • Jane Goodalls Schimpansen (Sweetwaters Schutzgebiet)
  • beliebte und auch selten besuchte Schauplätze: Lake Manyara, Ngorongoro, Serengeti, Masai Mara, Naivasha, Samburu, Sweetwater, Nakuru

Inklusive:

  • Fahrten und Pirschfahrten laut Programm
  • Parkeintritte zu den enthaltenen Reservaten in Kenia und Tansania
  • Safari-Übernachtungen mit Vollpension
  • in Nairobi: Übernachtung mit Frühstück
  • nur maximal 4 Gäste pro Landcruiser
  • erfahrene, ortskundige und ausgebildete Guides mit deutschen Sprachkenntnissen
  • gemeinsames Abendessen und Verabschiedung am letzten Safaritag
  • Trinkwasser bei Einstieg zur Safari
  • Sundowner als Highlight der Kenia und Tansania Safari

Nicht inklusive:

  • Internationale Flüge nach Nairobi
  • Getränke in den Safariunterkünften
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visagebühren für Kenia und Tansania

Verlauf der Kenia und Tansania Safari

1. Tag: Anreise Nairobi

Sie kommen in Nairobi an und nehmen den Transfer zum Nairobi Serena Hotel in Anspruch. Den Vortag Ihrer Kenia und Tansania Safari nutzen Sie, um noch etwas zu entspannen und die Annehmlichkeiten Ihres Hotels zu genießen. Sollten Sie bereits frühzeitig in Nairobi landen, können Sie verschiedene Tagestouren buchen (optional, buchbar im Hotel). Nach dem Abendessen (erfolgt in Eigenregie) finden Sie sich mit allen weiteren Teilnehmern der Reise zu einem Treffen zu sammen, bei dem wichtige Aspekte besprochen werden. Sie übernachten im Nairobi Serena Hotel (1 Übernachtung mit Frühstück).

2. Tag: Nairobi - Lake Manyara

Nach einem ausgiebigen Frühstück machen Sie sich heute auf den Weg nach Tansania. Bei gutem Wetter ist auf der Fahrt die schneebedeckte Kuppe des Kilimanjaro zu sehen. Nach Passieren der tansanischen Grenze fahren Sie zum Lake Manyara. Nachdem Sie Ihr spätes Mittagessen zu sich genommen haben, können Sie ein wenig entspannen. Falls noch ausreichend Zeit ist und Sie es kaum erwarten können, die Landschaft zu erkunden, gehen Sie noch heute auf eine spannende Pirschfahrt am Lake Manyara. Den Abend und die Nacht verbringen Sie in der herrlichen Lake Manyara Serena Lodge.

3. Tag: Lake Manyara - Ngorongoro Krater

Ihren ersten Morgen in Tansania nutzen Sie für eine erlebnisreiche Pirschfahrt am Lake Manyara. Das Frühstück nehmen Sie erst im Anschluss an diese Pirschfahrt zu sich. Dann geht es auch schon weiter zum Ngorongoro Krater am Rande der Serengeti. Der riesige, kaum zu überblickende Krater ist ein Überbleibsel eines Vulkanberges, der einst in sich zusammenbrach. Auf einer Fläche von mehr als 26.000 Hektar bietet er ausreichend Lebensraum für etliche Tiere, darunter Zebras, Gnus, Hyänen, Flusspferde, aber auch Geier, Gänse, Störche und unzählige weitere Arten. Sie besuchen die Gedenkstätte von Michael Grzimek sowie die Grabstätte von Prof. Bernhard Grzimek, welche sich am Rand des Ngorongoro-Kraters befindet. Hier legen Sie ein Päuschen ein. Danach setzen Sie Ihre Erkundungstour um den Kraterrand fort und sammeln unvergessliche Eindrücke. Zum Sonnenuntergang fahren Sie die Ngorongoro Serena Lodge an, in der Sie heute übernachten.

4. Tag: Ngoronoro Krater 

Bei Sonnenaufgang brechen Sie auf und fahren in den Krater hinein, der eine Fläche von ca. 304 km² umspannt. Sie werden heute eine Ganztagespirschfahrt unternehmen und ganz in der Nähe des Hippo Pools ein herrliches Picknick machen. Entdecken Sie hier die letzten Spitzmaulnashörner Tansanias und beobachten Sie Löwen, Leoparden, Flusspferde, Elefanten, Zebras und mehr. Der Krater verfügt über Wasserstellen, die nie austrocknen, mit der Folge, dass eine Vielzahl von Tieren ihr gesamtes Leben dort verbringen. Nach einem vollen Tag in der Wildnis kehren Sie in Ihre Unterkunft, die Ngorongoro Serena Lodge, zurück.

5. Tag: Ngorongoro Krater - Serengeti 

Nach einem leckeren Frühstück in der Ngorongoro Serena Lodge machen Sie sich auf den Weg zur Serengeti. Dabei durchqueren Sie die die Ngorongoro Conservation Area. In der Serengeti angekommen, erwarten Sie endlose Savannenlandschaften und große Tierherden. Das wohl berühmteste Naturschutzgebiet Afrikas liegt zwischen dem Viktoria See, der Ngorongoro Conservation Area und grenzt im Norden an Kenia, wo die Masai Mara nahtlos anschließt. Am Serengeti Gate machen Sie Halt und nehmen einen Lunch zu sich, um sich für die heutige Ganztagespirsch zu stärken. Dabei können die ersten Bilder der Serengeti auf sich wirken lassen. Auf dem Weg zur Serengeti Serena Lodge, Ihrem komfortablen Zuhause für diesen und den kommenden Tag, begegnen Ihnen bereits einige Bewohner der Serengeti.

6. Tag: Serengeti Nationalpark 

Bevor Sie Ihre Safari von Tansania zurück nach Kenia führt, verbringen Sie noch einen ganzen Tag in der Serengeti. Heute steht eine Ganztagespirschfahrt mit Picknicklunch an und Sie begeben sich auf die Suche nach den letzten großen Löwenrudeln der Serengeti. Hier wird Ihnen mit Sicherheit eindrucksvoll vor Augen geführt, warum es immer wieder heißt: Serengeti darf nicht sterben. Nach einem Tag voller Erlebnisse kehren Sie in die Serengeti Serena Lodge zurück.

7. Tag: Serengeti - Masai Mara

Heute führt Sie Ihre Kenia und Tansania Safari wieder über die Grenze, zurück auf kenianischen Boden. Zuvor nehmen Sie jedoch ein zeitiges Frühstück in der Serengeti Serena Lodge ein. Die Grenze zwischen Kenia und Tansania erreichen Sie am späten Vormittag und machen auf der kenianischen Seite Halt, um ein Picknicklunch zu sich zu nehmen. Danach bewegen Sie sich abseits der normalen Routen und erleben die üppige Tierwelt zwischen der Serengeti und der Masai Mara. Auf Ihrer Fahrt entlang der Migrationsroute erreichen Sie am späten Nachmittag die populäre Masai Mara. Dort übernachten Sie in der Mara Serena Lodge.

8./9. Tag: Masai Mara

Diese beiden Tage Ihrer Kenia und Tansania Safari verbringen Sie mit ausgiebigen Erkundungstouren und erleben dabei, die beeindruckende Tierwelt Kenias. Die Masai Mara beheimatet etwa 94 Säugetierarten, von denen Sie möglichst viele entdecken wollen. Mit Ihrem Fahrer können Sie eine Früh-, Vormittags-, und Nachmittagspirschfahrt oder aber eine Ganztagespirschfahrt absprechen. Im letzteren Fall nehmen Sie Ihr Mittagessen als Picknick unterwegs ein. Die Nächte vebringen Sie wieder in der erstklassigen Mara Serena Lodge.

10. Tag: Masai Mara - Lake Naivasha

Heute verabschieden Sie sich von der Masai Mara. Nach einem guten Frühstück checken Sie aus und fahren zum Lake Naivasha. Der Naivashasee liegt in der Nähe des erloschenen Vulkans Mount Longonot und ist mit ca. 1.900 m der höchstgelegene See im Rift Valley. An seinen Ufern beobachten Sie Säugetiere wie Giraffen und Antilopen sowie etliche Vogelarten. Sie übernachten in der traumhaften Naivasha Sopa Lodge.

11. Tag: Lake Naivasha - Samburu Nationalpark

Nach dem Frühstück in der Naivasha Sopa Lodge brechen Sie auf, um Ihre Kenia Safari im Samburu Nationalpark fortzusetzen. Dabei überqueren Sie die Aberdares. In luftigen Höhen von 3.200 m leben zahlreiche Tiere, die Sie vom Jeep aus beobachten können, darunter die seltenen Bongos, Wasserböcke, Büffel und vielleicht sogar Elefanten und schwarze Leoparden. Auch die bedrohten Spitzmaulnashörner sind im Aberdares Nationalpark noch heimisch. Die Aberdares sind jedoch nicht das einzige Highlight, das sich Ihnen auf Ihrer Fahrt in den Samburu Nationalpark präsentiert. Auch die wunderschönen Chania Falls sind einen Zwischenstopp wert und geben ein herrliches Fotomotiv ab. Etwa gegen Mittag erreichen Sie den Samburu. Dort unternehmen Sie noch eine kleine, aber interessante Pirschfahrt, bevor Sie am Nachmittag Ihre Safariunterkunft, das Ashnil Samburu Camp, ansteuern. In diesem erstklassigen und perfekt gelegenen Safaricamp verbringen Sie die heutige Nacht.

12. Tag: Samburu Nationalpark

Der heutige Tag Ihrer Kenia und Tansania Safari verspricht ereignisreich zu werden. Sie erkunden den Samburu National Reserve mit ausgiebigen Beobachtungsfahrten. In diesem eher kleinen Naturschutzgebiet im Norden Kenias können Sie Netzgiraffen, Oryx-Antilopen und Grevyzebras entdecken, welche nur in dieser trockeneren Landschaft zu finden sind. Daneben erwarten Sie Löwen, Leoparden, Streifenhyänen und viele weitere Tierarten. Auch heute übernachten Sie im Ashnil Samburu Camp.

13. Tag: Samburu Nationalpark - Sweetwater Schutzgebiet

Noch eine letzte Frühpirsch im Samburu Nationalpark, dann geht die Fahrt weiter Richtung Sweetwater. Der ursprüngliche Zweck dieses 90 km² kleinen Schutzgebietes war die Zucht von Spitzmaulnashörnern. Neben den Nashörnern gibte es hier auch Löwen, Zebras, Büffel, Elefanten und weitere Tiere zu entdecken. Ebenfalls im Sweetwater Schutzgebiet gelegen ist eine abgegrenzte Fläche, in der Schimpansen, die aus der Gefangenschaft gerettet wurden, nun wieder ausgewildert wurden. Initiator dieses Projektes ist das Jane Goodal Institut. An diese ergreifende Besichtigung schließt sich eine Spätpirsch an, die bis zum Sonnenuntergang andauern wird. Ihre heutige Safariunterkunft ist das Sweetwater Tented Camp.

14. Tag: Sweetwater - Nakuru Nationalpark/Lake Nakuru

Nach dem Frühstück brechen Sie zum Nakuru Nationalpark auf. Auf dem Weg dorthin passieren die Sie Thomson Wasserfälle und Nanyuki. Während einer spannenden Pirschfahrt im Nakuru Nationalpark sehen Sie die größte Nashornpopulation Kenias. Insgesamt hat der Park mehr als 60 Breitmaul- und Spitzmaulnashörner. Noch bekannter ist der Nakuru jedoch für seinen See, der aufgrund einer Unmenge von darin watenden Flamingos in kräftigem Rosa erstrahlt. Von den Baboon-Cliffs am Südwest-Ufer des Sees haben Sie einen fantastischen Ausblick über den See und die rosa Flamingo-Kolonien, die ihn umsäumen. Ein grandioses Safari-Erlebnis, doch es erwarten Sie hier noch mehr seltene Anblicke. So sind neben Affen, Löwen, Büffel und ca. 450 verschiedenen Vogelarten auch die seltenen Rothschild Giraffen hier beheimatet. Nach einer Mittagspause, in der Sie Kräfte sammeln, beginnt die Spätpirsch durch den Nakuru Nationalpark. Ihr Nachtlager ist das schöne Flamingo Hill Camp.

15. Tag: Nakuru Nationalpark/Lake Nakuru - Nairobi

Zuerst steht heute eine Frühpirsch auf dem Plan. Das Frühstück muss warten, bis Sie von Ihrer abenteuerlichen Beobachtungsfahrt am Morgen zurückgekehrt sind. Anschließend verlassen Sie den Nakuru Nationalpark Richtung Nairobi. Unterwegs erwarten Sie noch einige spannende Naturschauspiele und ein leckeres Lunch. Dann erreichen Sie Nairobi und checken im Nairobi Serena Hotel ein. Ihre fantastische Kenia und Tansania Safari ist leider schon fast vorbei. Bei einem gemütlichen Abendessen in einem der besten Hotels der Welt können Sie die Erlebnisse Ihrer Kenia und Tansania Safari mit Ihren Mitreisenden noch einmal Revue passieren lassen, bevor Sie sich im Nairobi Serena Hotel zur Ruhe begeben.

16. Tag: Nairobi - Rückreise

Wir bringen Sie entsprechend Ihrem gebuchten Flug zum Flughafen, von wo aus Sie den Weg nach Hause antreten. Falls Ihr Flugzeug spät von Nairobi abfliegt, ist die Buchung einer Stadtrundfahrt durchs beeindruckende Nairobi möglich. Eine weitere Möglichkeit ist ein anschließender Badeaufenthalt in einem der schönen Hotels an der Küste Kenias. Fragen Sie zu für ein Angebot.

  • Preis auf Anfrage, z.B. pro Person ab 4844,--EUR bei 4 Personen (Nebensaison) bis 7644,-- EUR bei 2 Personen (Hochsaison) 
  • *Für Tansania ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt oder einen Tropenmediziner.
    ***Der Veranstalter dieses Angebots ist Severin Travel. Die dazugehörigen AGB finden Sie hier.

Badeurlaub nach der Safari möglich

Hier entscheidet der Kunde! Sie bestimmen das Programm nach der Safari. Sie können nach Beendigung der Safari den Rückflug nach Hause antreten oder Sie entspannen noch einige Tage in einem Badehotel Ihrer Wahl. Wir passen gern alle Komponenten der Reise an und organisieren die komplette Kenia und Tansania Reise.

Das Beste von Ostafrika

Kenia und der Norden von Tansania haben das Beste, was Ostafrika zu bieten hat. Traumhafte Landschaften, so weit das Auge reicht, dazu eine Tierwelt, die ihresgleichen sucht. Wer an dieser Rundreise teilnimmt, wird mit einer schier unendlichen Anzahl an Erlebnissen nach Hause kehren.

Camps und Lodges auf der Rundreise

Während dieser Kenia und Tansania Rundreise übernachten Sie in ausgewählten Camps und Losges. Sie können hier stets eine sehr gute Qualität erwarten. Die Unterkünfte haben mindestens einen 4-Sterne-Standard und eine sehr gute Lage.