7 Tage Safari mit Masai Mara und Samburu

Außergewöhnliche Safari-Regionen

Nördlich von Kenias Hauptstadt Nairobi befinden sich attraktive Nationalreservate wie Samburu, Buffalo Springs und Shaba, die eine ökologische Einheit bilden. In dieser Trockenregion ist der Fluss Uaso Nyiro die Lebensader für Flora und Fauna. Neben großen Elefantenherden sind Grevy-Zebras, Netzgiraffen, Gerenuks und Oryxantilopen typische Bewohner der Samburu-Gegend.

Lake Nakuru Nationalpark

Etwa 160 km von Nairobi entfernt, im Ostafrikanischen Grabenbruch liegt der Lake Nakuru Nationalpark mit seinem Nakuru See. Der Salzwasser-See hat keinen Abfluss. Zu den Sehenswürdigkeiten der Region zählen Flamingos, Spitzmaul- und Breitmaulnashörner und Rothschildgiraffen. 

Im Safari-Preis enthalten sind:

  • Pirschfahrten im Safari-Minibus
  • besondere Safari-Regionen
  • Verpflegung Vollpension
  • Parkeintrittsgebühren

Lernen Sie mit dieser 7-tägigen Rundreise "Big Five Safari" die Nationalparks Masai Mara, Lake Nakuru und Samburu kennen. Hier wurde für Keniaurlauber eine durchdachte und spannende Minibus-Rundreise zusammengestellt, die unvergessliche Erlebnisse bietet. Diese Kenia Safari Reise startet ab Nairobi. Der Fokus liegt auf der tierreichen Masai Mara und den Reservaten im Norden von Kenia. 

7 Tage Big Five Safari - Masai Mara, Lake Nakuru und Samburu

Top-Merkmale dieser Big Five Wochensafari

  • Rundreise: Per Minibus durch außergewöhnliche Reservate
  • Samburu und Lake Nakuru - nördlich von Nairobi
  • Masai Mara - berühmtes tierreiches Kenia-Reservat 
  • Kleine Gruppe - großer Erlebniswert

Inklusive:

  • Safarifahrten in Minibussen mit max. 7 Personen
  • Fensterplatz garantiert
  • Transfers enthalten
  • 6 Übernachtungen in Safari-Lodges oder Camps (laut Ausschreibung oder gleichwertig)
  • einheimische Safarifahrer verfügen über deutsche Sprachkenntnisse
  • Eintrittsgelder für die Nationalparks und Schutzgebiete
  • Verpflegung laut Ausschreibung

Nicht inklusive:

  • Exklusive sind die Getränke und Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben

Verlauf der Big Five Wochensafari 

1. Tag: Nairobi – Masai Mara

Die Big Five Safari beginnt am Flughafen von Nairobi, wo Sie durch den Reiseleiter begrüßt werden. Gäste, die die Safari von Mombasa aus buchen, fliegen am Morgen nach Nairobi.  

Nach der Abholung fahren Sie zunächst an den längst erloschenen Vulkanen Mount Longonot und Suswa vorbei. Durch den Großen Afrikanischen Grabenbruch erreichen Sie den Masai Mara Nationalpark. Dort nehmen Sie in der Masai Sopa Lodge Ihr Mittagessen ein. Nach einer kurzen Pause geht es auf die erste Pirschfahrt in das tierreichste Reservat Kenias. Neben den Big Five (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn) kann man in den Flussabschnitten des Mara River auch Krokodile und Flusspferde beobachten. Das Abendessen und die Übernachtung setzten Sie in Ihrer Safariunterkunft Masai Sopa Lodge fort.

2. Tag: Masai Mara 

Ihr Tag beginnt mit einem Frühstück in der Mara Sopa Lodge. Mit ausgiebigen Pirschfahrten geht es in der Masai Mara weiter. Dort erwartet Sie in der Zeit von Juli bis September die große Herdenwanderung - die Migration. In diesem Gebiet finden Gnus und Zebras auf ihrer Wanderung vom Serengeti Nationalpark in Tansania durch die Masai Mara ausreichend Futter. Das große Tieraufkommen lockt wiederrum Raubtiere an.

Abendessen und Übernachtung in der Mara Sopa Lodge.

3. Tag: Masai Mara - Lake Nakuru

Nach dem Frühstück geht es wieder zurück durch den Großen Afrikanischen Grabenbruch zum Lake Nakuru Nationalpark. Zum Mittagessen fahren Sie in die Lake Nakuru Sopa Lodge. Nach dem Mittag und einer Pause geht es dann auf Wildbeobachtungsfahrt durch den Nationalpark. Dort angekommen befinden Sie sich in einem Nashorn-Schutzgebiet, wo es mehr als 60 Spitz- und Breitmaulnashörner gibt. Neben den verschiedensten Tierarten wie Antilopen, Wasserböcken, Affen und Büffeln finden Sie hier einige der seltenen und gefährdeten Rotschildgiraffen. Mit ein bisschen Glück bekommen Sie sogar Löwen und Leoparden zu Gesicht.

Abendessen und Übernachtung erfolgt in der Lake Nakuru Sopa Lodge.

4. Tag: Lake Nakuru - Samburu-Nationalpark

An diesem Tag Ihrer Big Five Safari fahren Sie nach dem Frühstück weiter nördlich an den Thomson Falls, die 73 Meter tief in eine bizarre Felsschlucht stürzen und weiter vorbei an den vergletscherten Gipfeln des Mount Kenia. Unterwegs nehmen Sie das Mittagessen als Picknick ein. Am Nachmittag erreichen Sie den Samburu Nationalpark mit seinen trockenen Buschsavannen. Dort angekommen erkunden Sie die Landschaft. Die Lebensader des Nationalpark ist der Uaso Nyiro River, der bei dem Samburu-Volk übersetzt "Fluss mit braunem Wasser" bedeutet. Die Elefanten-Population ist im Samburu Nationalpark besonders hoch, daher ist die Chance, Elefantenherden zu sehen, sehr groß. Der Nationalpark ist auch bekannt für seine Leopardenbeobachtungen, auch Giraffen, Zebras und Beisaspießböcke sind zu sehen. Daneben können Sie alle „Big Five“ in dem Samburu Nationalpark sichten.

Nach Rückkehr von der Pirsch, erfolgen Abendessen und Übernachtung in der Samburu Sopa Lodge.

5. Tag: Samburu-Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie zu einer ausgiebigen Pirschfahrt. Sie fahren an der einzigen Wasserstelle der Region entlang dem " Ewaso-Nyiro-Fluss", wo die Krokodile und Flusspferde Zuhause sind. Außerdem zieht diese Wasserstelle eine Vielzahl an anderen Wildtieren an. Der trockene Lebensraum ist eine gute Region für Oryx- und Elanantilopen sowie Giraffengazellen und Netzgiraffen, die besonderes wegen ihrer kontrastreichen Färbung auffallen. 

Am Abend essen und übernachten Sie in der Samburu Sopa Lodge.

6. Tag: Samburu-Nationalpark - Ol Pejeta Naturreservat

Nach dem Frühstück fahren Sie am Fuße des Mount Kenya in das Ol Pejeta Naturreservat, das größte Schutzgebiet Afrikas für das vom Aussterben bedrohte schwarze Nashorn. Das Mittagessen nehmen Sie im Sweetwaters Tended Camp zu sich. Anschließend geht es auf Beobachtungsfahrt. Sie besuchen während der Pirschfahrt das Schimpansen-Schutzgebiet. Hier leben Schimpansen in natürlicher Umgebung. Das Reservat soll den Schimpansen als Zufluchtsort dienen. Danach geht es wieder zurück in das Sweetwaters Tended Camp, wo Sie zu Abend essen und übernachten werden.

7. Tag: Ol Pejeta Naturreservat - Nairobi - Mombasa

Nach Sonnenaufgang nehmen Sie Ihr Frühstück ein und fahren dann zurück nach Nairobi. Von dort aus geht es ggf. mit dem Flug zurück nach Mombasa, wo Sie zu Ihrem gebuchten Urlaubshotel zurückkehren.

Die Safari ist nicht geeignet für Kinder unter 6 Jahren. 

Preise pro Person:  ab 848,00 EUR  bis 2445,00 EUR

  • bei Safaribeginn ab/an Mombasa ca. ab + 200,00 EUR pro Person 
  • Kinder unter 12 Jahren: 45 bzw. 50% Ermäßigung bei zwei Vollzahlern
  • Safari erst für Kinder ab 6 Jahre buchbar
  • Preis pro Person bei Belegung mit zwei Erwachsenen
  • Einzelbelegungspreis: Fragen Sie bitte uns
  • Preise vorbehaltlich.
  • Safaribeginn wöchentlich mittwochs

Sonstiges:

Wetter- und naturbedingte Änderungen der Tour sowie Änderungen der Unterkünfte ausdrücklich vorbehalten! ZWISCHENVERKAUF & ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

*****Der Veranstalter dieses Angebots ist JAHN Reisen. Die dazugehörigen AGB finden Sie hier.

Britta Lehmann

Kenia Expertin seit 2003

+49 (0)34298 / 140000

Kontaktformular

Safari-Abenteuer in Kenia

Viele Kenia-erfahrene Urlauber, die bereits die küstennahen Nationalparks Tsavo Ost, Tsavo West und Amboseli bereist haben, zieht es in weitere Nationalparks. Die Big Five Safari ist das richtige Natur-Erlebnis für Kenia-Fans und fasziniert mit unbekannten Landschaften nördlich von Nairobi.

Faszinierende Tierwelt Kenias

Ein Tag auf dieser Big Five Safari in Kenia ist sehr vielfältig und Sie erleben aufregende Pirschfahrten in verschiedenen Nationalparks. Gehen Sie auf die Suche nach Elefanten, Giraffen, Zebras, Nashörner und vielen seltenen Arten. Auch für Vogelkundler eine Empfehlung.

Expertenwissen für Ihren Urlaub

Das Team von www.kenia-safari.de sind seit mehr als 25 Jahren Experten für das Urlaubsland Kenia. Mehrmals im Jahr bereisen sie die Region und testen Hotels am Strand sowie Unterkünfte auf Safari.