Governors Camp

Das Main Governors Camp ist ein Klassiker unter den Safaricamps in der Masai Mara. Die ausgezeichnete Lage ist ein Garant für ein unvergessliches Safari Abenteuer.

Die Masai Mara ist ein wahres Wildtierparadies. Nirgendwo in Kenia ist die Wahrscheinlichkeit so hoch, in den unermesslich weiten Savannen die „Big Five“ zu sichten. Der Ausdruck stammt aus der Großwildjagd, als Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn und Leopard noch erlegt wurden.

Das Governors Camp wurde 1972 an der Stelle erbaut, die zu Kolonialzeiten nur den Gouverneuren von Kenia vorbehalten war. Insgesamt 4 Unterkünfte der Governors Gruppe wurden in dieser Region errichtet, wobei das Main Governors Camp das Hauptcamp ist.

Lage und Anreise

Die Masai Mara hat eine Größe von ca. 1670 km² und schließt sich direkt an die Serengeti in Tansania an. Zusammen bilden die Reservate ein Ökosystem, das es zu schützen gilt. Jahr für Jahr ereignet sich hier ein ganz besonderes Naturschauspiel: die große Migration – Tierwanderung von Millionen Gnus, Zebras und Antilopen. In den Monaten Juli bis Oktober ziehen die Herden in die Masai Mara und sind ein Besuchermagnet für Safari Urlauber und Hobby-Fotografen. Auch die BBC logiert regelmäßig im Governors Camp, um Filmaufnahmen zu machen. Das Main Governors Camp liegt eingebettet in einem Waldstück direkt am Mara Fluss, der sich an dieser Stelle durch die Landschaft windet.

Safari Tours bietet Ihnen die Unterkunft im Safari-Paket an, das die Anreise per Safari-Flugzeug beinhaltet. Der Gast kann sowohl von Nairobi (Wilson Airport), als auch von Mombasa innerhalb kurzer Zeit in die Masai Mara fliegen. Für Urlauber, deren Hotel sich an der Südküste von Kenia befindet, also beispielsweise Diani Beach, Galu Beach oder Tiwi Beach, beginnt der Flug ab Ukunda. Der Airstrip von Ukunda befindet sich nur wenige Fahrminuten vom Badehotel entfernt. Die Landung erfolgt auf der Musiara Allwetter-Landebahn in der Masai Mara, von wo Sie innerhalb von ca. 20 Minuten zum Camp gebracht werden.

Wer mit dem Fahrzeug (Jeep/Landcruiser) zur Lodge anreist, sollte den Weg ab Nairobi wählen. Für die Strecke werden ca. 5 – 6 Stunden eingeplant.

Unterkunft und Zelte

Das Governors Camp beherbergt 37 Gäste-Zelte. Die Hälfte befindet sich zwischen Bäumen am Ufer des Mara Flusses. Die anderen Zelte sind zur weiten Ebene ausgerichtet. Hier befinden sich vor allem die Familienzelte, die aus Sicherheitsgründen nicht am River stehen. Alle Zelte haben den typisch klassischen Safari Look mit einer festen Grundplatte sowie Wänden und Dach aus robuster Zeltplane. Die Zimmer sind geräumig und mit einem en-suite Badezimmer ausgestattet. Dusche mit kaltem und warmem Wasser, einem Waschtisch und WC sind vorhanden. Der Wohn- und Schlafraum ist mit einem komfortablen Bett, Schreibtisch und Ablagemöglichkeiten möbliert. Auf der privaten Veranda stehen Sitzmöbel zur Verfügung.

Hochzeitsreisende können für ihren Aufenthalt die etwas abgelegene Honeymoon Suite mit besonders schönem Ausblick auf dem Mara River buchen.

Für die Mahlzeiten im Rahmen der Vollpension trifft man sich im Restaurantzelt. Frühstück und Mittag wird, soweit es das Wetter ermöglicht, unter freiem Himmel eingenommen. Nur das Abendessen wird im Restaurant als Candle Light Dinner als Menü serviert. Danach finden sich die Gäste an der Feuerstelle oder in der Bar ein, denn besser kann man den Tag nicht ausklingen lassen, als von seinen Safari-Erlebnissen zu berichten.

Weitere Einrichtungen des Main Governors Camp sind die Rezeption und der Souvenirladen.

Safarierlebnis

Heia Safari! Beim klassischen Safari Package sind Wildbeobachtungsfahrten unverzichtbar. In der Regel nehmen Gäste 3 Pirschfahrten am Tag teil. Noch vor Sonnenaufgang werden Sie mit einer Tasse Kaffee oder Tee geweckt und erleben zur schönsten Stunde des Tages die einmalige Tierwelt. Eine Jacke mitzunehmen, ist ratsam, denn der frühe Morgen ist mit Temperaturen um 10 – 15 °C noch sehr frisch. Eine weitere Pirsch findet nach dem Frühstück statt und dauert bis zur Mittagszeit.

Wenn die Sonne senkrecht steht, halten die meisten Tiere Siesta und auch Sie können die Zeit nutzen, um sich im Camp auszuruhen. Gegen 15:30 Uhr starten Sie auf den letzten Game Drive des Tages. Bis zum Sonnenuntergang wird Ihnen der erfahrene Safari Guide die Flora und Fauna der Masai Mara vorstellen. Die Natur ist hier wie ein großes Bilderbuch und immer wieder lassen sich neue Tiermotive aufspüren.

Neben den regulären Wildbeobachtungsfahrten per Landcruiser bietet das Governors Camp auch Fußpirschen, ein Buschfrühstück oder Bush-Dinner an. Auch der Besuch eines Masai Dorfes ist möglich. Bitte fragen Sie vor Ort nach den aktuellen Preisen. Ein besonderes Abenteuer ist die Ballon Safari, die bereits vor Ihrer Keniareise gebucht werden sollte. Safari Tours steht Ihnen gern zur Verfügung.

Bewertungen

Das Governors Tented Camp steht für Tradition und ursprüngliche Safari-Atmosphäre. Über die Jahre ist es zum Klassiker unter den Unterkünften geworden. Holidaycheck und Tripadvisor, die bekanntesten Bewertungsportale, weisen eine Weiterempfehlung von über 95 % auf. Die vielen Stammkunden loben vor allem die Gastfreundlichkeit und die exzellente Lage.

Safari Tours hat das Governors Camp bereits persönlich getestet und beantwortet sehr gern Ihre Frage.

Britta Lehmann

Kenia Expertin seit 2003

+49 (0)34298 / 140000

Kontaktformular